Sitemap Pfeil nach Links auf Menüpunkt Personalia

Lebenslauf

  Museum und Forschung
Juni 2007 Werkvertrag mit der Freien Universität Berlin: DFG-gefördertes Projekt zur Aufarbeitung der Funde und Befunde des parthisch-römischen Gräberfeldes von Schech Hamad, Magdala in Nordost-Syrien
seit März 2007
wissenschaftliche Neukonzeption und museale Betreuung des künftigen Bronzezeit Bayern Museum in Kranzberg, Ldkr. Freising
2006
Mitarbeit bei der Besucher-Akademie der Staatlichen Museen Berlin
seit 2000
Werkverträge mit den Staatlichen Museen Berlin, u.a. Katalog und Handbuch zum Museumsprojekt „Museum des Begreifens“ (im Druck 2006), Museumsführer und Begleitbuch „Das Museum im Buch - Ein Weg in die Vergangenheit“ (erschienen im Herbst 2005)
1999-2000
Betreuung und Ausbau des Naturschutz-Museums der „Naturschutzgesellschaft Schutzstation Wattenmeer“ in Friedrichskoog/Dithmarschen
seit 1996
Museums- und Studienprojekte im Museum für Vor- und Frühgeschichte, im Martin-Gropius-Bau, im Vorderasiatischen Museum und im Kulturforum in Berlin
Mitarbeit in der Abteilung Besucher-Dienste der Staatlichen Museen Berlin
1996-1997
Museumspraktikum „Gaben an die Götter“ im Museum für Vor- und Frühgeschichte Berlin (Katalog erschienen 1997)
1992-1996
Teilnahme an verschiedenen archäologischen Ausgrabungsprojekten, u.a. Agios Mammas/Nord-Griechenland (Institut für Prähistorische Archäologie der Freien Universität), Internationale Archäologische Sommerakademie in Xanten, Tell Shech Hamad/Nordost-Syrien (Institut für Vorderasiatische Archäologie der Freien Universität Berlin)
 
Ausbildung
Promotionsvorhaben
2003
Grad eines Magister Artium
Magisterarbeit: Das bronzezeitliche Gräberfeld der Lausitzer Kultur von Lübbinchen, Kr. Spree-Neiße - Ein Beitrag zum Bestattungsritual
1995
Zwischenprüfung
1992
Immatrikulation am Institut für Prähistorische Archäologie der Freien Universität Berlin
Hauptfach
Prähistorische Archäologie
Nebenfächer
Vorderasiatische Archäologie, Kunstgeschichte, Geschichte
1991
Abitur an der Lilienthal-Oberschule in Berlin-Lichterfelde
Füße